Weiterbildungsseminare Mediation
Weiterbildungsseminare Mediation

Neue gesetzliche Bestimmungen im Kindesunterhaltsrecht und beim Vorsorgeausgleich

Eine Herausforderung, auch für die Mediation

Berechnung des Betreuungsunterhalts

Schweizerische Rechtsordnung Kindesunterhaltsrecht und VorsorgeausgleichErst die Gerichtspraxis wird allerdings zeigen, wie dieser Betreuungsunterhalt zu berechnen ist. Der Gesetzgeber hat keine konkrete Methode vorgegeben. Die genauen Auswirkungen auf Höhe und Dauer der Unterhaltszahlungen sind deshalb heute noch nicht absehbar. Die Termine dieser Weiterbildung aus aktuellem Anlass wurde so gewählt, dass erste Erfahrungen der gerichtlichen Umsetzung bekannt sein werden.

Gestaltungsspielraum in der Mediation

Schweizer Recht: Mediation, Kindesunterhaltsrecht und VorsorgeausgleichAb 1. Januar 2017 sollen Kinder von verheirateten Eltern unverheirateten gleichgestellt werden bei Trennung der Eltern. Das ist das Grundanliegen der Revision des Gesetzes. Neu steht dem Kind nebst dem Barbedarf zusätzlich Betreuungsunterhalt zu. Der Gestaltungsspielraum in der Mediation wird bestimmt enger und die Berechnungen, welche die Gerichte und die Kindesschutzbehörden verwenden, sind kompliziert.

Die Mediatorinnen und Mediatoren lernen die neuen Gesetzesbestimmungen kennen und erarbeiten anhand von Beispielen die Vorgehensweise der Gerichte kennen. Mit diesen Grundlagen wird darüber diskutiert, wie in der Mediation vorzugehen ist, damit die Behörden und Gerichte die Vereinbarungen von Eltern, welche in der Mediation erarbeitet wurden, weiterhin genehmigen und nicht korrigieren.

In einem zweiten Teil lernen die Teilnehmenden die neuen Bestimmungen zum Vorsorgeausgleich bei Scheidung kennen und arbeiten mit Beispielen. Der Gestaltungs-Spielraum wird grösser, aber gleichzeitig ist sorgfältiges Vorgehen und Kenntnis der Materie Grundlage für eigenverantwortliche Entscheide der Medianden. Hier stellt sich die Frage, ob während der Mediation eine Rechtsberatung notwendig wird, und wer diese Beratung leistet.

Referentin

Ruth Belz-Scheuring, RA, Mediatorin und Familienrichterin in Rorschach bis Ende März 2017 wird diesen Tag leiten und die Erfahrungen der Gerichtspraxis uns Mediatorinnen und Mediatoren praxisnah weiter geben.

NZZ-Artikel

Aufschluss gibt über die heikle Thematik (zum neuen Unterhaltsrecht) gibt zusätzlich der Artikel von Seraina Kobler in der NZZ, den Sie hier öffnen können.

perspectiva Weiterbildung: Mediation

Neue gesetzliche Bestimmungen im Kindesunterhaltsrecht und beim Vorsorgeausgleich

Hinweis: Diese Weiterbildung bieten wir in Basel und in Niederteufen (Ostschweiz) an. Veranstaltungen in der Ostschweiz sind in Blau gekennzeichnet.

Leitung Ruth Belz
Termin in Basel Montag 28.08.2017
9 bis 17 Uhr
Termine in der Ostschweiz Mittwoch 06.09.2017
9 bis 17 Uhr
Investition CHF 320.-
Inklusive Seminarunterlagen, Pausengetränke und Obst
Orte perspectiva | Auberg 9 | 4051 Basel
perspectiva | Hauptstrasse 60 | 9052 Niederteufen
Anmeldung Jetzt anmelden

Für Mediatorinnen und Mediatoren: Grundwissen neue gesetzliche Bestimmungen im Kindesunterhaltsrecht und beim Vorsorgeausgleich.