Kommunikation
Kommunikation

Hypnotherapeutische Kommunikation

für den Alltag

Hypnotherapeutische Kommunikation Manchmal sind Blockaden persönlicher Entwicklung eines Einzelnen oder in der Entwicklung eines Paares mit Mitteln des Verstandes oder des bewussten Willens nicht lösbar. Dann kann es sinnvoll sein, andere Mittel der Kommunikation und Zugang zu unbewussten Ressourcen zu finden. Dazu dient Hypnotherapeutische Kommunikation.

 Kommunikation mit sich selbst und mit anderen verbessern: Hypnotherapeutische Kommunikation

Durch hypnotherapeutische Kommunikation fördern wir die Begegnung mit verborgenen Potentialen und können so zuvor ungenutzte Kräfte und Lösungsmöglichkeiten aktivieren. Wir entfalten dadurch bisher oft nicht für möglich gehaltene fruchtbare neue Handlungsweisen, um unsere gewünschten Ziele zu erreichen und Kreativität zu entfalten.

  • Wie kommunizieren wir mit uns selbst, sodass wir eigene ungenutzte Potentiale ansprechen?
  • Wie kommunizieren wir mit Anderen, sodass wir deren nicht genutzte Potentiale ansprechen?

Zweiteiliges Seminar

Teil I: Begegnung mit verborgenen Potentialen

Inhalt

  • Grundlagen der Hypnotherapie
  • Primär präferierter Sinneskanal
  • Utilisation* und die Einladung des Unbewussten
  • Umgang mit eigenen Sehnsüchten und Bedürfnissen
  • Mögliche Leitfrage: Welches ist das sinnvolle Problem? Und für wen sinnvoll?
  • Die drei Methoden der Entspannung in jeder Situation
  • Yes-yes-Set

Zu Teil II ... Hypnotherapie in der Begleitung und im Selbstmanagement

perspectiva Seminare: Kommunikation Lösungsfokussierung

Hypnotherapeutische Kommunikation I

Leitung Godehard Stadtmüller
Termine /
Zeiten
Dienstag 12.02. und Mittwoch 13.02.2019
9.00 bis 12.30 Uhr und 13.45 bis 17 Uhr
Investition CHF 580.-
Inbegriffen sind Unterrichtsmaterial sowie Obst und Getränke während der Seminartage.
Ort Ausbildungsinstitut perspectiva | Auberg 9 | 4051 Basel
Hier gehts zum Situationsplan Basel
Anmeldung Jetzt anmelden

* Utilisation (von lat. utilis = brauchbar, tauglich; auch als Verb utilisieren häufig in Gebrauch). Der Begriff wurde vom amerikanischen Psychiater Milton Erickson geprägt. Er umschrieb damit eine Grundhaltung, die versucht, alles, was ein Klient ins Gespräch einbringt, für den Erfolg dieses Gespräches zu nutzen.

Denkzettel

Sucht nicht nach den Spuren der Alten,
sondern sucht nach dem, was die Alten suchten.
Matsuo Bashô

Denkzettel

Sucht nicht nach den Spuren der Alten,
sondern sucht nach dem, was die Alten suchten.
Matsuo Bashô