Kommunikation
Kommunikation

Professionell präsentieren

Packend und authentisch

Inhalte

Professionell präsentieren Wann also wirken Sie „glaubwürdig“? Wenn Sie sich Ihrer Stärken und Schwächen bewusst sind, wenn Sie die Fähigkeit zur Reflexion besitzen, Ihre eigenen Werte kennen und leben.

Professionell präsentieren

Das Fachwissen bringen Sie mit, wir bieten Ihnen Folgendes:

  • Die richtigen Fragen sich selbst stellen: Warum – Was – Wie (Redeanlass, Redeziel und Redestrategie)
  • Die Kraft der Botschaft erkennen und nutzen
  • Die Macht guter Argumente einsetzen
  • Den Zauber der Begeisterung entfachen: Körpersprache, Stimme und Persönlichkeit
  • Die Kunst der Sprache: Einfach, kurz und prägnant reden
  • Das Grundbedürfnis spüren, für Ihr Publikum da sein zu wollen
  • Die Basis der erfolgreichen Präsentation reflektieren: Selbstwertgefühl, Werte und Menschlichkeit
  • Das Gute der Aufgeregtheit erkennen: Lampenfieber haben und nutzen
  • Das Gefühl der Sicherheit: Mit Provokationen, Fragen und Widerspruch umgehen

Zielgruppe

Inhaber/innen, Unternehmer/innen, Führungskräfte, Vertriebsmitarbeiter/innen et al.

Ziel und Nutzen

Sie machen aus einem Thema eine packende und authentische Präsentation. Damit bleiben Sie im Herzen und im Kopf der Zuhörer/innen, Kund/innen und Mitarbeiter/innen.

Ihre Präsentation beeinflusst, ob und wie lange Sie in Erinnerung bleiben. Ob andere Ihnen vertrauen, glauben, Sie authentisch finden.

Methoden

Moderation, Trainerinput, Einzel- und Gruppenarbeit, Videoanalyse, Fallbeispiele, Diskussion, Feedback

perspectiva Seminare: Kommunikation

Professionell präsentieren

Leitung Dr. Heike Faust
Termine /
Zeiten
Dienstag 14.08.2018 und Mittwoch 15.08.2018
9.00 bis 12.30 Uhr und 13.45 bis 17 Uhr
Investition CHF 580.-
Inbegriffen sind Unterrichtsmaterial sowie Obst und Getränke während der Seminartage.
Ort Ausbildungsinstitut perspectiva | Auberg 9 | 4051 Basel
Hier gehts zum Situationsplan Basel
Anmeldung Jetzt anmelden

Seminar Kommunikation: Professionell präsentieren mittels Moderation, Trainerinput, Einzel- und Gruppenarbeit, Videoanalyse, Fallbeispiele, Diskussion, Feedback.