Kompetenz Kompakt
Kompetenz Kompakt

Tagesseminare Planetare Ethik

Planetare Ethik – auf dem Weg zu einer ökologischen, erdverträglichen Menschheit – 12 Tagesseminare

Übersicht

Planetare Ethik – auf dem Weg zu einer ökologischen, erdverträglichen Menschheit

12 Tagesseminare zu den Themen "Reifen" und "planetare Ethik". Mit jeweils einer konkreten Aktion im Anschluss an das Referat wird ein Beitrag zur Umsetzung des Themas geleistet.

Tagesverlauf: Am Vormittag führt ein etwa einstündiger Vortrag mit anschliessender Fragenklärung und Diskussion in die Inhalte des Tagesthemas ein. Der Nachmittag ist dann einer Aktion im Zusammenhang mit und der konkreten Bearbeitung der Tagesthematik gewidmet.

Planetare Ethik – auf dem Weg zu einer ökologischen, erdverträglichen Menschheit

Die Tagesseminare im Einzelnen

(für Inhaltsbeschreibungen bitte auf das jeweilige Seminar klicken)


Tagesseminar 1 – Apfel, Individuum, Menschheit – was verbindet sie?

Zuversicht in einer sich tiefgreifend wandelnden Welt? Im Lebensrückblick sowie in der Arbeit als Arzt erweist sich unser Sein als Reifungsprozess. Dies gilt für jedes Einzelwesen, aber auch für die Menschheit als grossen Organismus. In diesem Reifen wächst eine planetare Ethik heran. Diesem Reifen wird im Vortrag nachgespürt, mit Seitenblicken auf Rilkes Lyrik. Anschliessend kommen wir mit Reifungsprozessen in der Region in Kontakt.

Tagesseminar 2 – Der Sonne entgegen – Erkenntnisse eines Wanderes

Auf meinen Wanderungen, die mich distanzmässig bereits einmal um den Erdball geführt haben, wird mir allmählich bewusst, was zu einer planetaren Ethik alles gehört. Diese Inhalte entdecken wir anhand von Erinnerungen an meine Wander- und Solarboot-Abenteuer. Im Anschluss an den Vortrag lernen wir lokale Beispiele kennen, die die “Ingredienzien” für eine planetare Ethik illustrieren.

Tagesseminar 3 – “The awe”, die staunende Ehrfurcht über die Wunder der Mutter Erde

Die Vorträge 3. bis 8. ermöglichen die Vertiefung der einzelnen Aspekte der planetaren Ethik. Das Staunen über die Wunder des Lebenssystems Erde und die Dankbarkeit, dazu zu gehören, sind Nährboden für planetare Ethik. Was fördert unser Staunen, was trübt es? Staunen üben anhand von Erlebnissen und Poesie. Anschliessend Exkursion zu regionalen Wundern.

Tagesseminar 4 – Mitmenschlichkeit – Lebenskraft des grossen Organismus

Meine Wanderungen waren Erlebnisperlenketten von herzerwärmender Gastfreundschaft, in allen besuchten Ländern. Solidarität mit allen, die heute leben und mit allen, die nach uns kommen werden, ist eine Hauptwurzel der reifenden planetaren Ethik. Ängste können sie einkapseln. Beispiele aus Erleben und Poesie. Am Nachmittag Kennenlernen von konkreten Beispielen.

Tagesseminar 5 – Vielfalt und Anderssein – Neugier und Begeisterung statt Angst

Von der Freude an der Vielfalt im Kulinarischen sind wir in Religion und Kultur noch weit entfernt. Nicht nur Toleranz, sondern Neugier und Begeisterung für das Andersartige werden die planetare Ethik prägen. Anschliessend Entdeckungsausflug ins multikulturelle Miteinander.

Tagesseminar 6 – Franz von Assisi und das Tier – gelebte Mitgeschöpflichkeit

Planetare Ethik wird vom tiefen Respekt für die anderen Lebewesen geprägt sein. Nach diesem Vortrag für die Basler Veranstaltung Besuch der Ethikschule Kind und Tier in Allschwil, in der Ostschweiz konkrete Begegnung zum Thema Tierethik.

Tagesseminar 7 – Matthias Claudius – Fülle und Genügsamkeit

“Gott gebe mir nur jeden Tag, so viel ich mag zum Leben…” Solare Fülle, weniger Verschleiss und höhere Lebensqualität sind wichtige Zutaten zu einem erdverträglichen Leben. Anschliessend an den Vortrag “Potluck”-Dinner mit geistiger und kulinarischer Vollwertkost.

Tagesseminar 8 – Das Zwinkern des Universum – Lebensquelle Humor

Erheiternde Überraschungen haben mir unterwegs immer wieder Kraft gegeben. Planetare Ethik hat wenig mit “Sack und Asche”, aber viel mit Lebensfreude und Humor zu tun. Mit kabarettistischen Einlagen und Ausflug ins witzige Basel bzw. Appenzell.

Tagesseminar 9 – Johann Peter Hebel – Bruno Manser: Propheten der Achtsamkeit

Zwei völlig verschiedene Menschen in unterschiedlichen Zeiten haben mich stark geprägt - sie wiesen erstaunlich übereinstimmende Eigenschaften auf. Wir spüren diesen in ihrer Biographie und ihrem Werk nach. Ein Rundgang bringt uns dann an Stätten ihres Lebens und Wirkens (Basel). Achtsamkeitsspaziergang (Niederteufen).

Tagesseminar 10 – Sine Sole Nihil: Die Sonne – Herz unseres Lebenssystems

Wir besinnen uns auf die Rolle unseres lebensspendenden zentralen Gestirns, die Sonne. Nur dank ihr wird es gelingen, uns die einzigartige Erde als Lebensraum zu erhalten. Die planetare Ethik wird auch eine solare Ethik sein. Anschliessend erhalten wir einen Einblick ins solare Basel/Appenzell.

Tagesseminar 11 – Schatten und Sucht – Übungsfeld der Seele

Starke Kräfte stellen sich gegen die not-wendenden Durchbrüche und verzögern sie, sowohl beim Einzelwesen als auch in der menschlichen Gemeinschaft. Beim Individuum sind sie in evolutionär alten Hirnteilen verwurzelt und wirken dadurch stark. Anstatt sie zu bekämpfen und zu unterdrücken, schauen wir sie an und versuchen, sie zu umarmen. Im zweiten Teil kommen wir mit einigen “Schattenseiten” der Region in Kontakt.

Tagesseminar 12 – Zuversicht und Geduld – Chaos und Metamorphose

Die Tiefenökologin Joanna Macy schenkt uns wohltuende Bilder für die Entwicklung, in der sich die Menschheit befindet, u.a. die Metamorphose des Schmetterlings. Anhand solcher Bilder, der Chaos-Theorie sowie ermutigenden Beispielen aus den letzten 50 Jahren und aus der Lyrik versuchen wir, die gegenwärtige Lage zu verstehen und in einem grösseren Entwicklungsbogen zu sehen. Abschlussfeier mit Musik und Imbiss.

Zeitbedarf der Tagesveranstaltungen jeweils 10 – 17h.

perspectiva Kompetenz Kompakt

Planetare Ethik • Tagesseminare

Hinweis: Diese Tagesseminare bieten wir in Basel und in unserer Dependance in Niederteufen (Ostschweiz) an. Veranstaltungen in der Ostschweiz sind in Blau gekennzeichnet.

Leitung Dr. med. Martin Vosseler
Geplante Termine Basel Tagesseminar 1
16.08.2017
Tagesseminar 2
20.09.2017
Tagesseminar 3
18.10.2017
Tagesseminar 4
08.11.2017
Tagesseminar 5
06.12.2017
Tagesseminar 6
17.01.2018
Tagesseminar 7
14.02.2018
Tagesseminar 8
14.03.2018
Tagesseminar 9
04.04.2018
Tagesseminar 10
02.05.2018
Tagesseminar 11
30.05.2018
Tagesseminar 12
27.06.2018
Geplante Termine Ostschweiz Tagesseminar 1
14.08.2017
Tagesseminar 2
18.09.2017
Tagesseminar 3
16.10.2017
Tagesseminar 4
06.11.2017
Tagesseminar 5
04.12.2017
Tagesseminar 6
15.01.2018
Tagesseminar 7
12.02.2018
Tagesseminar 8
12.03.2018
Tagesseminar 9
09.04.2018
Tagesseminar 10
30.04.2018
Tagesseminar 11
28.05.2018
Tagesseminar 12
25.06.2018
Investition Buchung von einem Seminar CHF 290.-
Buchung ab 3 Seminare CHF 270.- pro Seminar
Buchung ab 6 Seminare CHF 250.- pro Seminar
Buchung ab 9 Seminare CHF 230.- pro Seminar
Inbegriffen sind Unterrichtsmaterial sowie Obst und Getränke während der Seminartage.
Orte Basel: Ausbildungsinstitut perspectiva | Auberg 9
Ostschweiz: perspectiva | Hauptstrasse 60 | 9052 Niederteufen
Anmeldung Jetzt anmelden (Veranstaltungsreihe mit 12 Seminaren per Anmeldeformular; bei Interesse an einzelnen Seminaren setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung zwecks Terminabsprache: Kontakt)

Vortrag von Martin Vosseler: "Allein unterwegs zum Miteinander"

Aufgezeichnet auf dem perspectiva Kongress "Lebenskunst – Der MiteinanderMensch" 2008 in Basel.

Tagesseminare in Basel und Niederteufen Ostschweiz mit Dr. med. Martin Vosseler: Seminare zu den Themen "Reifen" und "planetare Ethik".

Denkzettel

Mit unserem Tun und Lassen sind wir verantwortlich.
Vision M. Vosseler

Denkzettel

Mit unserem Tun und Lassen sind wir verantwortlich.
Vision M. Vosseler