Mediation
Mediation

Angebote im Bereich Mediation

Ausbildungen, Zertifizierungsseminare und Weiterbildungen für die Praxis

Von Mensch zu Mensch: Konflikte gehören in allen Lebensbereichen zu uns

Sie sind oft das Ergebnis einer unklaren Kommunikation. Entscheidend für den weiteren Umgang miteinander ist, ob und wie wir die im Kern des Konflikts liegenden Chancen nutzen. Das ist nicht immer einfach – oft ist Unterstützung von aussen nötig. Mediation bietet sie und schafft eine Begegnungskultur, in der jeder Beteiligte selbstverantwortlich zu einer gelingenden Kommunikation beiträgt.

Veranstaltungen

Informationsabende Mediationsausbildung

Informationsabende Mediationsausbildung

Um sich noch genauer über die Ausbildung in Mediation - die erfolgreiche Konfliktlösung zu informieren, bieten wir regelmässig Informationsabende an. Informationsabende zur Ausbildung in Mediation Sie haben an diesen Abenden Gelegenheit die Ausbildungsleitung und die Institutsleitung kennenzulernen. Informationsabende sind eine gute Gelegenheit, alle Fragen im Zusammenhang der Mediation beantwortet zu bekommen. >> Veranstaltung in Basel und in der Ostschweiz

Mehr erfahren

Ausbildung in Mediation

Ausbildung in Mediation

Mediation hat Zukunft und wird schon heute in vielen Lebensbereichen erfolgreich angewendet. Die Nachfrage nach qualifizierter Aus- und Weiterbildung im Bereich der Mediation wächst. Das Ausbildungsinstitut perspectiva bietet seit dem Jahre 2000 Aus- und Weiterbildungen im Bereich der Mediation an. Die Ausbildung ist sehr praxisorientiert und schafft so Voraussetzung für gelungene Mediationstätigkeit, aber auch für die Anwendung mediativer Muster in unterschiedlichsten beruflichen und privaten Kontexten. >> Veranstaltung in Basel und in der Ostschweiz

Mehr erfahren

Media(k)tiv I

Media(k)tiv I

Media(k)tiv I (Zertifizierungsseminar): Mediation und mediatives Handeln in der pädagogischen Arbeit – Chancen und Grenzen der Mediation in Pädagogik und Schule.
Zu Media(k)tiv II (Weiterbildung)

Mehr erfahren

Interkulturelle Mediation

Interkulturelle Mediation

Möglichkeiten, schwierige Gesprächssituationen im transnationalisierten Kontext zu analysieren und Interventionsstrategien für Folgegespräche ableiten können. Menschen in ihrer vielfältigen sozialen Identität wahrnehmen sowie Fremd- und Selbstethnisierungstendenzen, diskriminierende Haltungen, Einstellungen, Vorurteile und Stereotypen erkennen können. Kulturalistische und systemtheoretische Kommunikationsmodelle, Mediation und mediative Kompetenzen in transnationalisierten Kontexten kennen.

Mehr erfahren

Familienmediation

Familienmediation

In einer Phase von Verletzung und emotionaler Betroffenheit, die in vielen Trennungssituationen auftritt, ist es besonders schwer Eigenverantwortung zu übernehmen, zukunftsorientiert zu denken und das Wohl der Familienmitglieder – vor allen Dingen der Kinder – anzustreben. Beziehungen erhaltend zu verändern und die Konfliktsituation als Gestaltungsraum zu sehen, in diesem Sinne werden die Besonderheiten der Familienmediation in allen Phasen der Mediation anhand von Fallbeispielen erarbeitet. >> Veranstaltung in Basel und in der Ostschweiz

Mehr erfahren

Mediation in Organisationen

Mediation in Organisationen

Konflikte in Organisationen weisen einige Besonderheiten auf: So handelt es sich zumeist um Mehrparteien-Konflikte, oft agieren Stellvertreter, gruppendynamische Prozesse spielen eine verstärkte Rolle. Diese Aspekte sind von Mediatoren ebenso wie die jeweilige Organisationskultur zu berücksichtigen.

Mehr erfahren

Wirtschaftsmediation

Wirtschaftsmediation

Ein Angebot zur Gestaltung des Übergangs zwischen Theorie und Praxis. Wo einsteigen als Mediatorin, als Mediator? Wie komme ich an Fälle, in die konkrete Arbeit? Und wenn ich sie habe – wie gehe ich vor im vorliegenden Einzelfall?

Mehr erfahren

Kindesunterhaltsrecht

Kindesunterhaltsrecht

Ab 1. Januar 2017 sollen Kinder von verheirateten Eltern unverheirateten gleichgestellt werden bei Trennung der Eltern. Das ist das Grundanliegen der Revision des Gesetzes. Neu steht dem Kind nebst dem Barbedarf zusätzlich Betreuungsunterhalt zu. Der Gestaltungsspielraum in der Mediation wird bestimmt enger und die Berechnungen, welche die Gerichte und die Kindesschutzbehörden verwenden, sind kompliziert.

Mehr erfahren

Mediationen in Teams und Gruppen

Mediationen in Teams und Gruppen

Führen Sie immer wieder auch Mediationen mit Teams und grösseren Gruppen durch und stellen sich dabei oft die Frage, wie ein solcher Prozess mit einem geeigneten Design und Vorgehen gut strukturiert werden sollte?

Mehr erfahren

Mediationsanaloge Supervision

Mediationsanaloge Supervision

Im Zentrum dieser umfassenden Weiterbildung steht ein supervisorisches Vorgehen wie es Hannelore Diez, die wohl innovativste Frau der deutschsprachigen Mediationsszene, gelehrt hatte.

Mehr erfahren

Persönlichkeitstheorien und Gruppenpsychologie

Persönlichkeitstheorien und Gruppenpsychologie

In diesem Modul erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in ausgewählte Theorien der Persönlichkeitspsychologie und der der Gruppenpsychologie. Sie ermöglichen ein besseres Verständnis des menschlichen Verhaltens und eine wertschätzende und akzeptierende Grundhaltung.

Mehr erfahren

Interdisziplinäre Supervisionstage

Interdisziplinäre Supervisionstage

Neu bieten wir für ausgebildete Mediator/innen pro Quartal jeweils einen Interdisziplinären Supervisionstag an.

Mehr erfahren

Schweizerische Rechtsordnung

Schweizerische Rechtsordnung

In Mediationen spielt das Recht im Hintergrund oft eine Rolle. Mediatorinnen und Mediatoren müssen keine Juristen sein, sondern gut mediieren können. Weisen sie Grundkenntnisse auf von in der Mediation häufig nachgefragten Rechtsgebieten, sind sie aber in der Lage, die rechtlichen Leitplanken zu erkennen und wenn nötig im Gesetz nachzuschauen.

Mehr erfahren

Konstruktive Konfliktlösung in Organisationen und Unternehmen

Konstruktive Konfliktlösung in Organisationen und Unternehmen

Zielgruppe: Koordinator/innen, Gruppen-, Team- und Abteilungsleiter/innen und weitere Angehörige des mittleren Managements in NGOs, Öffentlicher Hand, Beratungsstellen und Personalwesen. Im Vordergrund steht die Entwicklung entsprechender Kompetenzen mediativen Handelns. Theoretisches Hintergrundwissen wird anhand exemplarischer Fälle vermittelt und diskutiert.

Mehr erfahren

Ausbildungen und Weiterbildungen im Bereich Mediation mit Markus Murbach, M.A., Prof. Dr. Ulla Gläßer, LL.M. (UC Berkeley), Susanne Casetti, lic.iur., Rechtsanwältin und Mediatorin SMV/SAV, Andreas Hausheer, Dozent PH Zug, Lehrer und Schulmediator, Franziska von Blarer, ic. iur. Theaterpädagogin, Schauspielerin, Coach sowie Karma Lobsang, Dr. phil. (Universität Bern), Mediatorin SDM (BFH).

Denkzettel

Schwerer noch, als nach seiner Überzeugung zu
leben ist es, sie anderen nicht aufzuzwingen.
Marcel Proust

Denkzettel

Schwerer noch, als nach seiner Überzeugung zu
leben ist es, sie anderen nicht aufzuzwingen.
Marcel Proust